Alles nur Theater?

Wie läuft’s in einem Theaterkurs?

In Theater-AGs machen wir ziemlich verrückte Sachen: Alle bilden einen sehr engen Kreis, einer steht mit geschlossenen Augen in der Mitte, lässt sich nach hinten fallen und wird sanft von einem zum anderen geschubst. Er darf sich nicht bewegen, muss sich hundertprozentig auf die anderen verlassen. Die Übung ist dazu da, das Vertrauen zu den anderen aufzubauen, denn das ist das A und O im Club. Dies ist nur eines von vielen Spielen. Denn auch andere Dinge sind sehr wichtig, damit man gut zusammen arbeiten kann: Improvisation, schnell reagieren, aufeinander achten. Es funktioniert nicht richtig, wenn die Gruppe keine „zusammengeschweißte Truppe“ ist. Man ist extrem von einander abhängig. Keiner kann auf der Bühne „sein eigenes Ding“ durchboxen. Wenn einer nicht zur Probe kommt haben alle ein Problem. Damit man etwas zustande bringt, muss man außerdem oft sehr viel von sich preisgeben, was manchmal gar nicht so einfach ist. Deswegen sind solche Übungen superwichtig, auch wenn sie oft verrückt aussehen.

weiterlesen